Öffnungszeiten im Dezember
Mo-Fr9.00-12.15     13.30-18.30 Do9.00-12.15     13.30-19.45 Sa9.00-16.30 Tel.:062 822 03 02 Mail:kontakt@spielstatt.ch
Susi


Das ultimative Sealedformat

Unser Supersealed - kurz Susi genannt - ist eine ewigdauernde Turnierform für einen (mehr oder weniger) geschlossenen Spieler/Freundeskreis. In der Spielstatt es seit 1999 am laufen und wird jeden Donnerstagabend gespielt. Die einfachen Spielregeln wurden in dieser Zeit kaum verändert und sind folgende:

SEALEDPOOL
Gestartet wird mit 6 verschiedenen Boostern freier Wahl, Standardländer stehen in unbegrenzter Zahl zur Verfügung. Neue Booster kommen nach einer festgelegten Anzahl an Niederlagen dazu, daher ist es erforderlich, dass jeder Spieler Buch führt über Anzahl Karten in seinem Pool (ohne Standardländer) und dem Ausgang seiner Spiele. Jeder Spieler darf von jeder erschienen Magic-Edition genau ein Booster in seinen Sealedpool aufnehmen.

DAS SPIEL

Das Deck besteht aus mindestens 40 Karten (inklusive Standardländer) und einem Sideboard von 10 Karten. Nach dem ersten Mischen deckt jeder Spieler die oberste Karte seines Decks auf, um diese Karte wird gespielt (Antekarte). Ist es ein Standardland wählt der betreffende Spieler eine beliebige andere Nichtstandardlandkarte seines Decks als Antekarte aus. Danach werden die Decks wieder gemischt und ein normales Magicspiel gespielt (Best of three).

Am Schluss des Spieles erhält der Sieger die Antekarte. Der Verlierer darf eine Karte aus dem gegnerischen Deck oder Sideboard wählen (Spickkarte). Diese darf vom Sieger nicht mehr gespielt werden und landet in seinem Trophäenordner. Sie zählt auch nicht mehr zu seinem Sealedpool. Der Sieger hat nun gleichviele Karten und der Verlierer eine Karte weniger in seinem Pool.

NEUES BOOSTER

Nach einer bestimmten Anzahl Niederlagen darf eine neues Booster in den Pool aufgenommen werden, die Formel dazu lautet:
ABS ( ( Anzahl Karten im Pool ) /100 ) +1
In Worten: Anzahl Karten im Pool geteilt durch Hundert, dann werden die Nachkommazahlen ignoriert und eins dazugezählt.
Beispiel: 96 Karten im Pool / 100 = 0 + 1 = 1 -> Nach einer Niederlage kann ein neues Booster in den Pool genommen werden.
115 Karten / 100 = 1 + 1 = 2 -> Nach 2 Niederlagen
756 Karten / 100 = 7 + 1 = 8 -> Nach 8 Niederlagen

Somit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass jemand mit einem grossen Pool die tendenziell synergetisch besseren Decks bauen kann.